Interessen

Wenn 24 Stunden am Tag Energieberater sein nicht ausreichen

Lesedauer: 4 Minuten
Autor: Marcus Müller
Letzte Änderung: 2 Stunden her
Stand: 13. Juli 2024 16:01
Strom mit System Energieberatung Energieberater Marcus Müller Heppenheim Interessen

Früher hörte ich oft,

ich hätte keinen „roten Faden“ bei meinen Interessen. Geschweige denn in meinem Lebenslauf. Es sei keine Linie erkennbar was ich machen wolle. Das waren Coaches, Experten und Bewerbungstrainer. Leute, die Ahnung haben müssten. Aber diese irrten sich. Dabei ist es doch ganz einfach.

Als Generalist sollte man alles wissen. Sich für viele verschiedene Dinge interessieren. Auch, wenn sie auf den ersten Blick nicht wirklich zusammenpassen. Das ist ähnlich wie bei einem Mosaik. Sie sehen erst am Ende, was aus den jeweiligen, unbedeutenden Steinchen entstanden ist.

Das Entscheidende ist, man muss zu jeder Zeit immer wissen, was für ein Werk man erschaffen möchte. Das Ziel muss immer klar sein. Andere müssen das in der Entstehungsphase nicht unbedingt erkennen.

Ich habe mich stets mit vielen Dingen beschäftigt. Ich war und bin immer vielseitig interessiert. Neugier, Interesse, Spaß oder Hobby. Aber auch Not, Zwischenlösung oder Improvisation trieben mich zu den jeweiligen Schritten. Wichtig ist nur, dass am Ende etwas Vernünftiges herauskommt.

Weitere Informationen über mich

Warum ich Interessen, Freizeit und Job als eine Einheit sehe

Elektronikentwickler

Vor gut 40 Jahren begann mein Interesse für die Elektronik!

1984 bekam ich als 9-Jähriger an einen Philips-Schuco Elektronik-Experimentierkasten geschenkt. Damit waren meine technischen Interessen geweckt. Seitdem lässt mich die weite Welt der Elektronik nicht mehr los. Mit ihr löse ich Probleme des Alltags oder technisieren verschiedene Dinge. Das ist für mich die spannende, nicht mehr wegzudenkende Komponente zwischen der Natur/Umwelt und der Elektrotechnik.

Forschung und Untersuchung im Bereich Akku- & Ladetechnik. Speziell BACS-Systeme (Battery-Analysis-Care-System) und Megapulser. Forschung- und Testarbeiten an diversen Microcontrollersystemen. Programmierung in Assembler, BASIC, C, Java, Python, Skript und Bash. Ferner Physical Computing und Embedded-Systems. Beispielsweise Raspberry, Arduino, ATMega, STM32 und AVR PIC. Ferner vollständige Prototypenerstellung (Leiterbahnentflechtung mit CAE-Programmen wie KiCAD, Ranger, Eagle), Re-Engineering und Simulationen.

Bis heute wird für einen konkreten Anwendungsbedarf die modulare Eigenentwicklung forciert. Sofern sich auf dem Markt verfügbare Baugruppen nicht integrieren lassen. Oder wenn deren Spezifikationen eine Verwendung ausschließen (kein freies Protokoll oder kein Open-Source). Dann ist dies die einzige sinnvolle und auch wirtschaftliche Lösung. Dies gilt speziell für Lösungen im Bereich Gebäudeautomatisierung, Leistungselektronik und Stromversorgung.

Marcus Müller Energieberater Elektronikentwickler Wasseralarm

Unternehmensberater

Desolate Projekte, fehlende Mehrwerte, keine Klarheit und chaotische Daten!

Damit lässt sich die heutige Unternehmens- & IT-Welt zusammenfassen. Ich habe mehr als zwei Jahrzehnte lang weitreichende Erfahrungen im technischen und wirtschaftlichen Projektmanagement gesammelt. Als freiberuflich Selbstständiger und als angestellter Interim-Springer bei diversen Positionen und Projekten. Insbesondere im Bereich Betriebswirtschaft, IT und Energietechnik.

Zum einen bedeutet dies die Erarbeitung und Koordination von ganzheitlichen Maßnahmeplänen und Prozessanalysen im Hinblick auf Kostentreiber & Grauzonen. Insbesondere für operative und strategische Initiierung von Veränderungsprozessen. Zum anderen projektbezogene Optimierungsmaßnahmen, ASSET-Management und Projektcontrolling. Ebenso real durchgeführtes und sukzessive initiiertes „Worst-Case-Scenario“ und die strategisch sinnvolle Erarbeitung von Notfallplänen und erforderlicher Kostenkalkulation.

Dazu gehören unter anderem diverse IT-Projekte, Analysen von Arbeitsprozessen, Homepage und Marketing- & Geschäftsunterlagen. Ferner die Erstellung eines unternehmensweiten Datenmodells mit Prozessentwicklung & -optimierung.

Das Unternehmen wird seine Leistung nur unter zwei Gesichtspunkten optimal entfalten können. Erstens, wenn der ganzheitliche Blick auf die IT gelingt. Zweitens, wenn die IT im Einklang mit Ihren unternehmerischen Zielen zu 100% übereinstimmt.

Marcus Müller Energieberater

Hausmodernisierer

Keine Gebäudeenergieberatung ohne Eigenerfahrung am lebenden Objekt!

Gebäudeenergieberatung ist Interesse, forschen, tüfteln und neugierig sein. Das geht nicht vom Schreibtisch aus. Gebäudeenergieberatung kann man nicht als „Job“ nebenbei machen. Gebäudeenergieberatung muss man erleben, fühlen und spüren. Ein weiteres Hausprojekt beflügelt aktuell einen Teil meiner Gedanken und Erfahrungen.

Angefangen von der Auswahl eines passenden und geeigneten Objektes (Vorabanalyse). Dann Maklertermine, intensive Besichtigungen im Hinblick auf Modernisierungsmaßnahmen und Kostenkalkulationen. Es folgten Projektbetreuung, Kooperation mit externen Unternehmen, Behörden und Bankfinanzierung.

Weiter zur Erstellung von Entwurfs-, Schemen- und Ausführungsunterlagen des Gewerkes Elektro für Stark- und Schwachstromanlagen. Dazu gehören CAD-Pläne mit AUTOCAD und anderen Programmen, sowie Beleuchtungsberechnungen, Notlichtberechnungen mit DIALUX, Netz- und Leitungsberechnungen mit Simaris.

Zudem das Erstellen von Ausschreibungsunterlagen und Angebotsprüfung von Handwerksbetrieben, Baubetreuung und Bauüberwachung. Und letztlich die abschließenden Prüfungen und Bewertung der Bauausführung mit umfassender Dokumentation.

Wann sehen Sie ob das geplante Zusammenspiel von Wirtschaft, IT und Technik bei Ihrer Haussanierung 100% funktioniert hat? Richtig. Erst wenn Sie sich am Ende „Zuhause wohlfühlen“!

Marcus Müller Energieberater Hausmodernisierer

Spätestens wenn alle Stricke reißen, muss ein stabilerer her.

Nach oben scrollen